Fördermittel Deutschland
open

Home / Posts tagged "Fremdkapital"

Fördermittel stark nachgefragt

Die KfW Bankengruppe verzeichnet im Jahr 2016 weiterhin eine sehr hohe Nachfrage nach ihren Finanzierungsprodukten. Die Förderzusagen sind auf ein Gesamtvolumen von 81 Mrd. EUR gestiegen (2015: 79,3 Mrd. EUR, +2 %). Das inländische Fördergeschäft konnte mit einem Zusagevolumen in Höhe von 55,1 Mrd. EUR (2015: 50,5 Mrd. EUR, +9 %) Wachstumsimpulse für die deutsche Wirtschaft setzen. Der Anstieg ist insbesondere auf die sehr starke Nachfrage bei Wohnungsbaufinanzierungen bei gleichzeitig robuster gewerblicher Finanzierungsnachfrage zurückzuführen.

 

„Die starke Nachfrage zeigt: KfW-Förderung kommt beim Bürger und beim Unternehmer an und leistet damit einen großen Beitrag, den aktuellen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Herausforderungen zu begegnen“, sagte Dr. Ulrich Schröder, Vorsitzender des Vorstands der KfW Bankengruppe.

 

Der Förderschwerpunkt Gründung und allgemeine Unternehmensfinanzierung blieb mit 10,1 Mrd. EUR auf dem Vorjahresniveau (2015: 10,3 Mrd. EUR), dies gilt auch für die bereits im Vorjahr stark nachgefragte Gründungsfinanzierung (2016: 3,6 Mrd. EUR; 2015: 3,7 Mrd. EUR).

 

In der Innovationsfinanzierung lagen die Zusagen mit 0,6 Mrd. EUR knapp unter dem Vorjahresniveau (2015: 0,8 Mrd. EUR). Wesentlicher Treiber für die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft des deutschen Mittelstands ist das Thema Digitalisierung. Um gezielt Anreize für Digitalisierungsvorhaben zu schaffen, entwickelt die KfW ihre Innovationsförderung aktuell gemeinsam mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) weiter. Bereits 2016 deutlich gestärkt wurde die Innovationsfinanzierung durch erfolgreiche Umsetzung der neuen Strategie in der Beteiligungsfinanzierung. Nach gutem Start der ERP-Venture Capital-Fondsinvestments wird das Programm auf Beteiligungen an Venture Debt Fonds erweitert, um schnell wachsende Technologieunternehmen noch besser zu unterstützen. Auf sehr positive Marktresonanz trifft auch der im März 2016 von KfW und BMWi aufgelegte VC-Fonds coparion. Insgesamt hebelt die KfW über die neue Beteiligungsfinanzierung in den nächsten Jahren privates Kapital für innovative Start-Ups in Höhe von bis zu 2,5 Mrd. EUR.

 

(Quelle www.kfw.de)

 

Kapital für Unternehmen

Finanzierungsumfeld in Deutschland bleibt weiterhin sehr gut

Deutsche Unternehmen kommen vermehrt an Bankkredite. Die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft ist nach dem historischen Tiefstand im Mai leicht auf 18,3 Prozent gestiegen, nach 17,4 Prozent im Vormonat. Die Finanzierungsbedingungen für die deutsche Wirtschaft waren bereits vor der Leitzinssenkung der EZB hervorragend und sind es weiterhin.

Die Kredithürde im Verarbeitenden Gewerbe ist um 0,9 Prozentpunkte auf 16,7 Prozent gestiegen. Großfirmen kommen weiterhin sehr gut an Bankkredite. Nur noch 13,3 Prozent der Firmen gaben an, dass die Kreditvergabe der Banken restriktiv ist. Im Gegensatz dazu stehen die kleinen Firmen. Hier gibt knapp ein Fünftel an, Probleme bei der Kreditvergabe zu haben.

Auch im Baugewerbe und im Handel stieg die Kredithürde im Juni an. Mit jeweils 18,6 Prozent und 22,6 Prozent liegt sie jedoch historisch betrachtet weiterhin sehr niedrig.

(Quelle: ifo Institut)

Kapital-Beschaffung

Entscheidend für eine erfolgreiche Finanzierung ist eine professionelle Vorbereitung. Es zeigt sich immer öfter, dass die Begleitung durch einen spezialisierten Berater unerlässlich ist. Dieser Berater sollte nicht nur bei der Erstellung des Businessplan begleiten sondern sollte auch direkte Kontakte zu den Finanzinstituten haben.

Weitere Informationen