Fördermittel Deutschland
open

EU-Innovationsranking: Deutschland gehört zu den vier Spitzenreitern

Home / EU-Innovationsranking: Deutschland gehört zu den vier Spitzenreitern

Obwohl fast alle EU-Staaten ihre Innovationsleistungen verbessern konnten, muss der Rückstand zu den USA, Japan und Südkorea noch weiter aufgeholt werden. Das geht aus dem von der EU-Kommission veröffentlichen Innovationsranking 2011 hervor. Es zeigt auch eine deutliche Kluft in der EU hinter den Spitzenreitern des Rankings – Schweden, Dänemark, Deutschland und Finnland.

Forschungskommissarin Maire Geoghegan-Quinn appellierte an die Mitgliedstaaten, für Innovationen fördernde Rahmenbedingungen zu sorgen und etwa Unternehmensgründungen oder den Neuanfang nach einer Unternehmensinsolvenz zu erleichtern, Steueranreize zu setzen und geeignete Ausbildungsplätze zu schaffen. Allerdings werde dies allein nicht
ausreichen, wenn die EU nicht in der Lage sei, Spitzenforschern und jungen Wissenschaftlern attraktive Bedingungen zu bieten. „Die diesjährigen Ergebnisse sind ein deutliches Warnsignal dafür, dass wir mehr Anstrengungen zur Förderung der
Innovation unternehmen müssen“, sagte Industriekommissar Antonio Tajani.

(Quelle: EU Nachrichten 03.2012)