Fördermittel Deutschland
open

Die Förderung in Sachsen-Anhalt für Unternehmer

Home / Bundesländer / Die Förderung in Sachsen-Anhalt für Unternehmer

Sachsen Anhalt

Die Förderung für Existenzgründer sowie für kleine und mittlere Unternehmen in Sachsen-Anhalt ist sehr umfangreich. Sie sind einerseits über die KfW Mittelstandsbank in Zusammenarbeit mit den Hausbanken und andererseits über die Investitionsbank Sachsen-Anhalt, kurz IB, zu bekommen. Der Gründungszuschuss der IB wird als ERP-Gründerkredit ausgereicht. Ingesamt hat die Investitionsbank Sachsen-Anhalt ein ganzes Dutzend Förderprogramme mit unterschiedlichen Schwerpunkten zu bieten. Sie beschäftigen sich mit der Einführung von Innovationen genauso wie mit dem Unternehmenswachstum. Für Innovationen sind Finanzierungshilfen zum Beispiel über Fördergelder aus dem Fond Sachsen-Anhalt IDEE möglich. Spezielle Fördermittel werden in Sachsen-Anhalt zur weiteren Entwicklung der ökologischen Verträglichkeit an Entsorger vergeben und auch für den Klimaschutz insgesamt wurden eigene Förderprogramme für kleine und mittlere Unternehmen aufgelegt. Auch die Ansiedelung neuer Firmen der Medienbranche wird durch eigene Subventionen unterstützt.

 

Fördermittel in Sachsen-Anhalt können kombiniert werden mit weiteren Fördermitteln aus Deutschland

Wenn man eine spezielle Förderung im Bundesland Sachsen-Anhalt bekommt, dann heißt das nicht, dass ergänzende Fördergelder aus den Fonds der EU und der Bundesregierung ausgeschlossen wären. Im Gegenteil: Es gibt viele Möglichkeiten, sie miteinander kombinieren zu können. Am deutlichsten wird das bei den Existenzgründern, die nicht nur Subventionen wie Investitionszuschüsse oder günstige Kredite für die Unternehmensnachfolge bekommen können. Parallel ist auch der Antrag beispielsweise auf Übergangsgelder beim Arbeitsamt oder auf die Teilnahme an kostenlosen Vorbereitungslehrgängen bei der IHK und den Handwerkskammern möglich. Kleine und mittlere Unternehmen bekommen beim Start mit Landesmitteln aus EU- und Bundesmitteln Finanzierungshilfen bei der Schaffung zusätzlicher Arbeitsplätze, um die Kapazitäten der jungen Unternehmen kontinuierlich wachsen zu lassen.

Wenn Sie wirklich alle Chancen auf eine Förderung in Sachsen-Anhalt nutzen möchten, machen Sie von unserer kostenlosen Erstberatung Gebrauch. Diese können Sie ganz einfach nutzen, indem Sie unser Kontaktformular ausfüllen und uns Ihre Daten schicken.

 

Fakten rund um das Bundesland Sachsen-Anhalt

InfoBeschreibung
LageMitteldeutschland
Fläche20.446 km²
Einwohner2,297 Mio.
HauptstadtMagdeburg
BIP 201252,81 Mrd. EUR
Arbeitslosenquote10,7 %

Wissenswertes rund um den Wirtschaftsstandort Sachsen-Anhalt

Einer der größten Standortvorteile von Sachsen-Anhalt ist die zentrale Lage in Deutschland. Die Region Halle-Bitterfeld ist darüber hinaus eng mit der sächsischen Metropolregion Leipzig verbunden. Auch der auf der Landesgrenze befindliche internationale Airport in Schkeuditz wird gemeinsam genutzt. Wichtige Verkehrstangenten finden sich in Form von vier Autobahnen und bei den Schienenwegen. Bei der Eisenbahn sind Magdeburg und Halle die wichtigsten Knotenpunkte. In Sachsen-Anhalt gibt es zahlreiche Hochschulen und Forschungseinrichtungen, die das Bundesland als Unternehmensstandort interessant machen. Der Strukturwandel ist in Sachsen-Anhalt durchwachsen, was die Vielzahl der Förderprogramme erklärt. Der wirtschaftliche Schwerpunkt liegt beim Maschinenbau und der Chemieindustrie.

 

Förderbank

IB Sachsen-Anhalt