Fördermittel Deutschland
open

Die Förderung in Nordrhein-Westfalen für Unternehmer

Home / Bundesländer / Die Förderung in Nordrhein-Westfalen für Unternehmer

NRW

Möchten Sie in Nordrhein-Westfalen ein Unternehmen mit Förderung gründen oder erweitern, finden Sie mit der KfW Mittelstandsbank und der NRW.BANK gleich zwei bedeutende Förderbanken als Ansprechpartner vor. Bei der NRW.BANK spielt das regionale Wirtschaftsförderungsprogramm RWP eine zentrale Rolle. Es richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen. Auch können Neustarter in Nordrhein-Westfalen daraus einen Gründungszuschuss beantragen. NRW hilft mit diesen Subventionen und Darlehen Unternehmen bei Investitionen in die Erweiterung von Unternehmen, in deren Rahmen neue Arbeitsplätze geschaffen oder die vorhandenen Arbeitsplätze gesichert werden können. Auch die Entwicklung und Einführung neuer Produkte und Dienstleistungen auf dem deutschen und internationalen Markt kann mit Hilfe dieser Fördergelder unterstützt werden. Das RWP-Programm bietet Finanzierungshilfen bei der Übernahme bestehender Unternehmen sowie bei der fachlichen Qualifizierung der Personalbestände, durch die eine Steigerung der Effizienz und der Wettbewerbsfähigkeit erreicht werden kann.

 

Fördermittel in Nordrhein-Westfalen können kombiniert werden mit weiteren Fördermitteln aus Deutschland

Neben den regional gewährten Subventionen können kleine und mittlere Unternehmen sowie Existenzgründer in Nordrhein-Westfalen auch Förderprogramme des Bundes und der Europäischen Union nutzen. Die Bundesmittel kommen häufig von den Arbeitsämtern und sind für Existenzgründer besonders interessant. Als neuer Unternehmer kann man dort Übergangsgeld beantragen, wenn man aus der Arbeitslosigkeit heraus startet. Spezielle Förderprogramme zur Vorbereitung auf die unternehmerische Tätigkeit bieten in Nordrhein-Westfalen sowohl die Handwerkskammern als auch die Industrie- und Handelskammern. Sie umfassen Beratungen und Schulungen, bei denen die Finanzierung über Fördergelder realisiert wird. Finanzierungshilfen bei den Personalkosten gibt es auch bei der Einstellung von Menschen mit einer anerkannten Behinderung sowie im Bereich der Berufsausbildung.

Möchten Sie sich keine Zuwendungen aus Subventionen entgehen lassen, dann sollten Sie unser Kontaktformular ausfüllen und sich einige wichtige Informationen bereits in unserer kostenlosen Erstberatung geben lassen.

 

Fakten rund um das Bundesland NRW

InfoBeschreibung
Lagemittleres Westdeutschland
Fläche34.098 km²
Einwohner17,54 Mio.
HauptstadtDüsseldorf
BIP 2012582,05 Mrd. EUR
Arbeitslosenquote8,2 %

Wissenswertes rund um den Wirtschaftsstandort Nordrhein-Westfalen

NRW zählt zu den dreißig bedeutendsten Metropolregionen rund um den Globus und stellt mehr als ein Drittel der deutschen Großstädte. Außerdem erwirtschaftet NRW fast ein Viertel des gesamtdeutschen BIP. Nachdem die Stahlindustrie und die Kohle an Bedeutung verloren haben, machte das Bundesland Nordrhein-Westfalen einen gewaltigen Strukturwandel durch. Handelsunternehmen, Energieversorger, Logistikfirmen sowie die chemische Industrie sowie der Maschinen- und Anlagenbau bestimmen inzwischen das Bild. Viele Unternehmen aus dem Ausland haben sich hier angesiedelt. Rund 470.000 Studenten an den Hochschulen von NRW bieten Potential zur Beschaffung von bestens ausgebildeten Fachkräften. NRW besitzt eines der dichtesten Straßennetze in ganz Europa und bietet gleich ein halbes Dutzend an Eisenbahnknoten, die zur Kategorie 1 gerechnet werden. Der Airport Köln/Bonn ist eines der wichtigsten Frachtdrehkreuze Deutschlands und der Passagier-Airport Düsseldorf hat nicht nur für Deutschland eine enorme Bedeutung, sondern rangiert auch auf der europäischen Rangliste ziemlich weit vorn.

 

Förderbank

NRW-Bank-Logo.svg