Fördermittel Deutschland
open

Die Förderung in Bayern für Unternehmer

Home / Bundesländer / Die Förderung in Bayern für Unternehmer

Bayern

Die Förderung von Unternehmen in Bayern stellt vor allem die Stärkung des Mittelstands in den Vordergrund. Dabei werden Fördergelder für das Wachstum von Unternehmen genauso gewährt wie für Gründungen und Unternehmensübernahmen. Auch die Frauenquote im Mittelstand wird in Bayern durch spezielle Fördergelder bedacht. Hinzu gesellt sich die Stärkung der Unternehmen im internationalen Wettbewerb. Dabei werden auch die Kosten für eine professionelle Beratung im Vorfeld einer Existenzgründung, einer Unternehmensübernahme oder Erweiterung mit abgedeckt. Die Fördergelder können in Form von Zuschüssen oder Beteiligungskapital gewährt werden. Auch die Übernahme von Bürgschaften und Haftungsfreistellungen sind im Rahmen der Förderprogramme für Unternehmen in Bayern möglich. Ansprechpartner für Förderkredite sind in der Hauptsache die LfA Förderbank Bayern sowie die KfW Mittelstandsbank.

 

Fördermittel in Bayern können kombiniert werden mit weiteren Fördermitteln aus Deutschland

Wer als Unternehmer Hilfen bei der Finanzierung benötigt, ist in Bayern nicht nur auf die Fördermittel des Bundeslandes angewiesen. Kleine und mittlere Unternehmen können auch von den Subventionen profitieren, die als Fördermittel in ganz Deutschland oder durch die Europäische Union gewährt werden. Hier kommen vor allem die Fördergelder in Frage, die zur Schaffung neuer Arbeitsplätze oder zum Zwecke der Einsparung von Energie gezahlt werden. Für Neuunternehmer gibt es darüber hinaus noch den Gründungszuschuss und sie können Übergangsgeld beim Arbeitsamt beantragen oder sich die notwendige fachkundige Beratung und/oder die vorbereitenden Weiterbildungen finanzieren lassen.

Wenn Sie keine Fördergelder verschenken möchten, sollten Sie sich vom Fachmann beraten lassen. Unsere kostenlose Erstberatung können Sie in Anspruch nehmen, indem Sie uns Ihre Daten über das bereitgestellte Kontaktformular übermitteln.

 

Fakten rund um das Bundesland Bayern

InfoBeschreibung
LageSüddeutschland
Fläche70.551 km²
Einwohner12,52 Mio.
HauptstadtMünchen
BIP 2012465,5 Mrd. EUR
Arbeitslosenquote3,6 %

Wissenswertes rund um den Wirtschaftsstandort Bayern

In der Vergangenheit bezog Bayern seine Wirtschaftskraft in der Hauptsache aus der Landwirtschaft und der Tourismusbranche. Mittlerweile hat sich der Freistaat zu einem wichtigen Technologiestandort gemausert. Der IT-Sektor ist stark vertreten und auch die Automobilindustrie hat sich hier niedergelassen. Weitere bedeutsame Wirtschaftsfaktoren sind die Medienbranche und das Messewesen. Die wichtigsten Standorte der Region sind der Raum Aschaffenburg bis Würzburg und Schweinfurt sowie der Bereich rund um Nürnberg, Erlangen und Fürth. Auch Regensburg, Bamberg und Ingolstadt haben mehr Arbeitsplätze als Einwohner im erwerbsfähigen Alter. Den größten Überhang an Einpendlern weist mit fast 200.000 im Jahr 2012 die Landeshauptstadt München auf. Das Bundesland Bayern bietet eine hohe Dichte an Hoch- und Fachschulen, so dass bei einer Unternehmensansiedelung keine Probleme bei der Fachkräftebeschaffung auftreten können. Auch die Erschließung mit Straßen und Schienenwegen ist ein klares Plus der Region Bayern.

 

Förderbank

220px-LfA_Förderbank-Bayern-Logo.svg